Welcome
Login

Zusatzachse am hinteren Schild montiert

Liebherr hat mit dem A 924 C Plus Litronic einen Mobilbagger für die Anforderungen vieler Kanal- und Tiefbauunternehmen realisiert. Das im vergangenen Jahr erstmals vorgestellte Modell erbringt die Leistung eines 25-t-Raupenbaggers und bietet dabei die gewohnte Mobilität eines Mobilbaggers. Die Maschine ist ausgestattet mit dem Liebherr-Dieselmotor D934L, der mit mehr als 7 l Hubraum eine Leistung von 135 kW/ 184 PS erbringt. Mit rund 27 t Einsatzgewicht eignet sich der leistungsstarke Mobilbagger besonders für Einsätze, bei denen eine sehr ohe Trgfähigkeit erforderlich ist. Baustellenbedingungen , die in der Regel den Einsatz eines größeren Raupenbaggers erfordern, sei es zum Einheben von größeren Rohren und Betonfertigteilen oder zum Ziehen und Bewegen von Verbauelementen, können nun problemlos mit dem A 924 C Plus Litronic erledigt werden. Im Vergleich zum Standardmodell A924C Litronic verfügt die neue Maschine über eine größere und stärkere Arbeitsausrüstung und ist mit einem schweren Ballastgewicht ausgerüstet. Die höheren Hubkräfte werden durch das serienmäßige Power Lift, einer zeitlich unbegrenzten Druckschaltung, erreicht. Beim Aktivieren dieser Druckschaltung wird die Auslegergeschwindigkeit automatisch reduziert, um ein feinfühliges Bewegen schwerer Lasten zu ermöglichen.

Liebherr 934 Litronic
 

Als Unterwagenvarianten stehen dem neuen Mobilbagger entweder vorne Pratzen- und hinten Schildabstützung oder Pratzenabstützung vorne und hinten zur Verfügung. Liebherr hat das Gerät zudem mit neu entwickelten, speziellen 45-t-Baggerachsen ausgestattet, die über eine serienmäßige automatische Pendelachsverriegelung verfügen. Zu den Ausrüstungsvarianten gehört standardmäßig ein 4,15 m langer hydraulisch verstellbarer Ausleger, der optional auch 3,90m Länge angeboten wird. Stiele sind in den Längen 2,25m, 2,45m, 2,65m und 3,05m lieferbar. An den Mobilbagger kann das Likufix-System des Herstellers angebaut werden. Es handelt sich um ein hydraulisches Schnellwechselsystem, kombiniert mit einem automatischen Hydraulikkupplungssystem. Die Vorteile von sind ein sekundenschneller Wechsel aller mechanischen und hydraulischen Anbaugeräte vom Fahrerstand aus, was eine erhebliche Zeitersparnis gegenüber dem herkömmlichen Werkzeugwechsel erbringt. Der gezielte Einsatz der Anbaugeräte und damit die lange Lebensdauer der Werkzeuge sind somit gewährleistet. Als laut Hersteller weltweit erster Mobilbagger kann der A924 C Plus Litronic trotz seines hohen Einsatzgewichts von 27t in Verbindung mit der neu entwickelten optional erhältlichen zusätzlichen Achse ("Add-on"-Achse) am Straßenverkehr in Deutschland teilnehmen. Diese Achse wird dabei für die Straßenfahrt einfach am hinteren Schild angebracht. Ein permanent anstehender Druck in den Abstützzylindern stellt sicher, dass die Achslasten stets unter 12t bleiben. Die Anbauachse ist mit Beleuchtungseinheiten ausgestattet und lenkt gegenläufig zur Vorderachse mit. Der Einsatz dieser Achse ist nur mit der Unterwagenvariante, "Schildabstützung hinten" möglich. Nach dem Erreichen der Baustelle über öffentliche Straßen wird die zusätzliche Achse einfach abgelegt, und der Mobilbagger kann mit seiner Arbeit beginnen.

Liebherr Bagger 934 Litronic
 

Nach beendetem Baustelleneinsatz wird die "Add-on"-Achse wieder aufgenommen, und der Mobilbagger kann sich wieder selbstständig auf den Weg zu neuen Einsätzen machen. Die große und übersichtliche Fahrerkabine ist mit dem luftgefederten, höhenverstellbaren und auf das Gewicht des Fahrers einstellbaren Liebherr-Fahrersitz ausgestattet. Große Glasflächen gewähren in Verbindung mit den abgerundeten Kanten des durchdachten Oberwagenkonzeptes einen sicheren Überblick über die gesamte Einsatzsituation. Die Klimaautomatik sorgt über zuverlässige Sensoren für die richtige Temperierung der Fahrerkabine. Um die Sicherheit auf den Baustellen zu erhöhen, ist der Mobilbagger zur Rückraumüberwachung mit einer Kamera auf dem Ballastgewicht ausgestattet, die eine gute Darstellung des rückwärtigen Bereichs über einen seperaten Monitor ermöglicht.



Comments

Commenting disabled.

Related Articles

RSS